Vorstellung der Studie: "Integrating renewable and waste heat and cold sources into district heating and cooling systems" im Aufrag der Gemeinsamen Forschungsstelle der EU-Kommission

2021-04-22 10:00 - 2021-04-22 12:00
Keine Energiewende ohne Wärme- und Kältewende. Dabei spielen moderne Fernwärme- und Kältesysteme (DHC) bei der kosteneffizienten Dekarbonisierung von Wärme und Kälte eine Schlüsselrolle. Die Studie, die Tilia für die gemeinsame Forschungsstelle der Europäischen Kommission durchgeführt hat, liefert eine eingehende und umfassende Analyse von acht der effizientesten Fernwärme-Anlagen Europas. In Paris Saclay, Taarnby, Jaegerspris, Mieres, Barcelona, HafenCity (Hamburg), Vilnius und Mailand haben sich Fernwärme- und Kälteanlagen als leistungsstarke Hebel für eine tiefgreifende Dekarbonisierung erwiesen und bieten ein evolutionäres Rückgrat für eine ausgewogene Energiewende.

Hier geht es zur Studie.

Die Teilnahme ist für AGFW-Mitglieder kostenfrei.
Teilnahmegebühr für Nicht-Mitglieder EUR 85,-- zzgl. MwSt.
Sofern Sie als Nicht-Mitglied an beliebig vielen Veranstaltungen für EUR 1.495,-- zzgl. MwSt. teilnehmen möchten, schicken Sie bitte eine E-Mail an t.limoni(at)agfw.de
Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung direkt den Zugangslink per Mail.