Abwärme – Klimapotenziale nutzen, statt (weiter) verschwenden

2021-03-24 13:00 - 2021-03-24 16:00
Die Energiewende ist nur dann erfolgreich, wenn sie auch im Wärmemarkt gelingt. Insbesondere in urbanen Räumen wird Wärmenetzen hierbei eine zentrale Rolle für eine klimaneutrale und nachhaltige Wärmeversorgung zugeschrieben. Ein zunehmend wichtiger Bestandteil hierfür ist die Nutzung von Abwärme. Mit dieser klimaneutralen Quelle kann ein erheblicher Beitrag zur Senkung von CO2-Emissionen in der Wärmeversorgung geleistet werden. Abwärme kann dabei entweder zur Ergänzung oder Substitution von bestehender konventioneller Erzeugung oder für den CO2-freien Ausbau eines Wärmenetzes genutzt werden. Es gilt diese Potenziale und Chancen für den Klimaschutz zukünftig deutlich schneller als bisher zu erschließen. Dafür sind geeignete gesetzliche und ökonomische Rahmenbedingungen notwendig, aber auch die Überwindung von Informationsdefiziten, Vorurteilen und Hemmnissen, bei Industrie und Versorgern gleichermaßen. Mit dieser Veranstaltung möchte der AGFW einen zusätzlichen Impuls für die Abwärmenutzung in Wärmenetzsystemen schaffen. Dazu haben wir nicht nur die wichtigen Akteure eingeladen, sondern möchten Ihnen auch gleichzeitig einen neuen Praxisleitfaden des AGFW zur Abwärme vorstellen und mit Ihnen diskutieren.

Die Teilnahme ist  kostenfrei.
Sie erhalten nach Ihrer Anmeldung direkt den Zugangslink per Mail zugeschickt.

Moderation:    
Felix Uthoff, 
AGFW | Energieeffizienzverband für Wärme, Kälte und KWK e. V., Frankfurt am Main


12:45 Uhr    Eröffnung des virtuellen Raumes

13:00 Uhr    Begrüßung und Einführung
                    Werner R. Lutsch,
                    Geschäftsführer AGFW e.V.

 
    Wärmepartnerschaften und Abwärmenutzung – eine nachhaltige Option für die Fernwärme
    Julien Mounier, Vorstandsvorsitzender,
    Stadtwerke Düsseldorf AG

    Vorstellung des Leitfadens zur Erschließung von Abwärmequellen für die Fernwärmeversorgung
    Dr. Susanne Stark, Stadtwerke Düsseldorf AG
    Felix Uthoff, AGFW e.V. 

    Abwärmenutzung in Wärmenetzen – Herausforderungen und Umsetzungsbeispiele
    Dr. Armin Kraft, Geschäftsführer, 
    EEB ENERKO 
    Energiewirtschaftliche Beratung GmbH

    
    Partnerschaftliche Projektentwicklung zwischen Uniper und BP – Abwärmeauskopplung aus einer Raffinerie
    Dr. Eric Jennes, BP Europa SE
    Lisa Winking, Uniper Wärme GmbH

    Abwärme als Baustein der Wärmewende in Hamburg
    Dr. Ulrich Liebenthal, Hamburg Wärme GmbH

   14:15 Uhr    Logistikpause

    Abwärmekonzept des Landes Baden-Württemberg
    Harald Höflich,
    Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, Baden-Württemberg

    Industrielle Abwärme als ein Kernelement für die Transformation der Fernwärme in Nordrhein-Westfalen
    Franz-Wilhelm Iven,
    Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

    Förderung von Abwärmeprojekten durch das BMWi
    Oliver Tietjen,
    Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

    ab
    15:55 Uhr    Zusammenfassung und Verabschiedung
    Felix Uthoff, AGFW e.V.

    16:00 Uhr    Ende der Veranstaltung